Sa
3
 
 
 
 

Kit Armstrong, Andrej Bielow, Adrian Brendel

Klaviertrios

Die achte CD der Movimentos Edition ist dem begabten Pianisten Kit Armstrong gewidmet, über den einer seiner Mentoren, Alfred Brendel, sagt: „Dieser Junge ist die größte musikalische Begabung, der ich in meinem ganzen Leben begegnet bin‘‘. Gemeinsam mit Adrian Brendel und Andrej Bielow hat Armstrong unter dem Titel „Klaviertrios“ Werke von Joseph Haydn, Franz Liszt, Ludvig van Beethoven und eine eigene Komposition von Kit Armstrong eingespielt. Die Eigenkomposition – ein Auftragswerk der Movimentos Festwochen – wurde im Rahmen der Matinee erstmals präsentiert. Im vergangenen Jahr war Armstrong bereits mit Werken von Bach, Liszt, Schönberg und Schubert für die Movimentos Festwochen in der Autostadt zu Gast. Am 29. April 2012 waren die drei Musiker im Rahmen einer Matinee bei den Movimentos Festwochen 2012 zu erleben.


Kit Armstrong, 1992 geboren, ist ein außergewöhnliches Talent: Seit seinem Konzertdebüt im Alter von acht Jahren konzertiert der junge Pianist als Solist sowie mit renommierten Orchestern auf der ganzen Welt. Das Schleswig-Holstein Musik Festival zeichnete ihn 2010 mit dem Leonard Bernstein Award aus. Als Komponist wurde er in fünf aufeinanderfolgenden Jahren mit dem Morton Gould Young Composer Award geehrt und erhielt 2007 das angesehene Charlotte V. Bergen-Stipendium. Jüngst arbeitete Kit Armstrong an Auftragswerken unter anderem für den Verein Frankfurter Bachkonzerte/Alte Oper Frankfurt und das Gewandhaus Leipzig.


Hörproben

Klaviertrios, Hörprobe 1

Klaviertrios, Hörprobe 2


Titelliste

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Klaviertrio in Es-Dur op. 1 Nr. 1

Kit Armstrong (*1992)
Stop laughing: we're rehearsing!

Joseph Haydn (1732-1809)
Klaviertrio in D-Dur. Hob.XV:24

Franz Liszt (1811-1886)
Tristia – La Valée d'Obermann