Sa
8
So
9
Mo
10
Di
11
Mi
12
Do
13
Fr
14
Sa
15
So
16
Mo
17
Di
18
Mi
19
Do
20
Di
25
Mi
26
Di
2
Mi
3
Mi
17
Mo
22
Di
23
Mi
24
Do
25
Fr
26
Sa
27
So
28
Mo
29
Di
30
Mi
31
Do
1
Fr
2
Sa
3
So
4
Mo
5
Di
6
Mi
7
 
 
 
 

Programm

7. Mai - 11:00 Uhr
FreiRaum 
Tickets bestellen  - wenige verfügbar -

Foto: Uwe Arens

HINWEIS ZUM TICKETKAUF: Für ausverkaufte Veranstaltungen können vereinzelt kurzfristig Plätze frei werden. Sollten für eine Veranstaltung keine Tickets mehr online verfügbar sein, können Sie sich bei Interesse über die ServiceLine der Autostadt unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 288 678 238 auf eine Warteliste für Karten setzen lassen.

MONA & RICA BARD
Konzert für zwei Klaviere

Matinee am 07.05.2017 um 11:00 Uhr im FreiRaum


Mitreißendes Temperament und eine sensible künstlerische Aussage prägen das Spiel des Klavierduos Mona & Rica Bard. Bei der Matinee in der Autostadt spielen sie Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart, Francis Poulenc und Maurice Ravel, wobei sie das Konzert zwei-, aber auch vierhändig an einem Klavier gestalten.

DAS DUO
Das gemeinsame Spiel an einem Instrument bringt Menschen in Geist und Motorik eng zusammen. Es verwundert daher nicht, dass einige berühmte Vertreter im Fach Klavierduo familiär verbunden sind – so auch die Schwestern Mona und Rica Bard, die bereits im Elternhaus mit dem Klavierspiel begonnen haben.

Zunächst absolvierten die Musikerinnen ihr Solostudium jedoch getrennt: Mona Bard bei Siegbert Panzer an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, Rica Bard bei Konstanze Eickhorst an der Musikhochschule Lübeck. Darauf folgte das gemeinsame Konzertexamen, das sie bei Hans-Peter und Volker Stenzl an der Hochschule für Musik und Theater Rostock abschlossen. Weitere wichtige Impulse für ihre musikalische Entwicklung erhielten die Schwestern in verschiedenen Meisterkursen, nicht zuletzt bei dem bekannten Klavierduo Yaara Tal und Andreas Groethuysen.

Seit 1990 spielen Mona und Rica Bard als Klavierduo zusammen und wurden mehrfach mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Förderung erhielten die Schwestern durch den Deutschen Musikrat im Rahmen der „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“ sowie durch den Verein Yehudi Menuhin Live Music Now Berlin e. V. Konzerte und Festivals führten das Duo durch Europa, nach Asien und in die USA. Als Solistinnen arbeiteten sie mit Orchestern wie dem Gürzenich Kammerorchester, dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt und den Heidelberger Philharmonikern.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz haben Mona und Rica Bard die Konzerte für zwei Klaviere und Orchester von Francis Poulenc sowie von Jean Françaix aufgenommen. Das Werk von Françaix wurde damit seit dessen eigener Aufnahme von 1967 erstmalig wieder eingespielt.

PROGRAMM

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Sonate D-Dur für zwei Klaviere, KV 448

Francis Poulenc (1899–1963)

Sonate für zwei Klaviere (1953)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Andante mit fünf Variationen in G für Klavier zu vier Händen, KV 501

Maurice Ravel (1875–1937)
Rapsodie espagnole