Sa
8
So
9
Mo
10
Di
11
Mi
12
Do
13
Fr
14
Sa
15
So
16
Mo
17
Di
18
Mi
19
Do
20
Di
25
Mi
26
Di
2
Mi
3
Mi
17
Mo
22
Di
23
Mi
24
Do
25
Fr
26
Sa
27
So
28
Mo
29
Di
30
Mi
31
Do
1
Fr
2
Sa
3
So
4
Mo
5
Di
6
Mi
7
 
 
 
 

Programm

14. Mai - 11:00 Uhr
FreiRaum 
Tickets bestellen  - wenige verfügbar -

Foto: Sophie Pavlak

HINWEIS ZUM TICKETKAUF: Für ausverkaufte Veranstaltungen können

vereinzelt kurzfristig Plätze frei werden. Sollten für eine

Veranstaltung keine Tickets mehr online verfügbar sein, können Sie sich

bei Interesse über die ServiceLine der Autostadt unter der kostenfreien

Telefonnummer 0800 288 678 238 auf eine Warteliste für Karten setzen

lassen.

QUATUOR VOCE

Matinee am 14.05.2017 um 11:00 Uhr im FreiRaum

Sarah Dayan, Violine
Cécile Roubin, Violine
Guillaume Becker, Viola
Lydia Shelley, Violoncello

Das französische Streichquartett Quatuor Voce spielt in dieser Matinee Werke von Beethoven, Janácek und Mozart – mit Raffinesse und Ausgeglichenheit in Phrasierung und Dynamik.

DAS QUARTETT
Lebhaft und mit Witz erklingen die Interpretationen des Streichquartetts Quatuor Voce, das auch die nuancenreichsten Werke in sicherem Griff behält. Auffällig ist die ungehemmte und zugleich ausgefeilte Farbgebung, die das Quartett den Klanglandschaften eines Beethovens verleiht und in der sich Erfahrungen mit der Neuen Musik bemerkbar machen.
Quatuor Voce gründete sich 2004. Ausgebildet durch das französische Quartett Isaÿe entwickelte das Ensemble schnell eine individuelle Form des Zusammenspiels und wurde zwei Jahre später in das renommierte Förderprogramm ProQuartet CEMC aufgenommen. Es folgte ein Studienjahr am Instituto Internacional de Música de Cámara de Madrid, an dem sie bei Günter Pichler, dem ehemaligen Primarius des Alban Berg Quartetts, studierten.

Quatuor Voce zeichnen sich nicht nur durch ihr exzellentes Zusammenspiel aus, sondern auch durch die Vielfalt ihrer musikalischen Interessen und Projekte. Die Musiker arbeiten mit Solisten wie der Sopranistin Juliane Banse oder dem kanadischen Cellisten Gary Hoffman zusammen, aber auch mit dem Choreografen Thomas Lebrun. Darüber hinaus vergibt das Quartett Kompositionsaufträge und spielt Uraufführungen Neuer Musik.

Immer wieder treibt es Quatuor Voce hinaus aus den traditionellen Räumen der klassischen Musik hinein in andersartige Konzertformen. Hierzu gehören die musikalische Begleitung zu Stummfilmen von Friedrich Murnau und Buster Keaton ebenso wie die beiden Festivals „Le Printemps des Saisons“ und „Coeur en Musiques“ in der südfranzösischen Ardèche. Nicht zuletzt tragen sie ihr Interesse auch in Schulen, um eine kommende Generation mit der Musik bekannt zu machen.

PROGRAMM


Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)

Streichquartett D-Dur, KV 499 „Hoffmeister“

Leoš Janácek (1854–1928)

Streichquartett Nr. 2 „Intime Briefe“

Ludwig van Beethoven (1770–1827)

Streichquartett C-Dur, op. 59, Nr. 3