Sa
8
So
9
Mo
10
Di
11
Mi
12
Do
13
Fr
14
Sa
15
So
16
Mo
17
Di
18
Mi
19
Do
20
Di
25
Mi
26
Di
2
Mi
3
Mi
17
Mo
22
Di
23
Mi
24
Do
25
Fr
26
Sa
27
So
28
Mo
29
Di
30
Mi
31
Do
1
Fr
2
Sa
3
So
4
Mo
5
Di
6
Mi
7
 
 
 
 

Rückblick

12. Mai - 20:00 Uhr
ZeitHaus

Foto: Lars Landmann

NEWCOMERS LADIES NIGHT
Mit Andrea Motis & Joan Chamorro Quartet,
Robyn Bennett & Bang Bang


Konzert am 12.05.2017 um 20:00 Uhr im ZeitHaus

Mit Frische und Intensität widmet sich die junge Spanierin Andrea Motis den beliebtesten Jazz- Standards und Songs von Duke Ellington, Jimmy Davis und Leonard Cohen. Ihre Vorbilder sind aus guten Gründen Louis Armstrong und Chet Baker, denn Motis ist nicht nur Sängerin, sondern spielt auch Trompete und Saxophon. Ihr Sopran bezaubert durch jugendliche Sensibilität, gleichzeitig beherrscht sie eine eindringliche Phrasierung ihrer Stimme wie ihres Trompetenspiels.

DIE KÜNSTLER
Die 1995 in Barcelona geborene Musikerin Andrea Motis studierte bei Joan Chamorro. Der Bassist und Saxophonist arbeitete mit internationalen Größen wie Stevie Wonder und The Manhattan Transfer. Als Leiter der Sant Andreu Jazz Band, einem Jugendorchester in Barcelona, vermittelt der Jazz-Veteran nicht nur sein Können an die nächste Generation, sondern entdeckt und fördert junge Talente wie Andrea Motis: Ein erstes Album erschien 2010 unter dem Titel „Joan Chamorro presenta Andrea Motis“; weitere Einspielungen folgten. Im Februar 2017 erscheint mit „Emotional Dance“ beim legendären impulse!-Label in New York das neueste Album der beiden Künstler.
Andrea Motis (Gesang, Trompete, Saxofon) – Joan Chamorro (Kontrabass, Saxofon) – Ignasi Terraza Torra (Klavier) – Josep Traver Llado (Gitarre) – Esteve Pi Ventura (Schlagzeug)

Unwiderstehliche Melodien und Rhythmen, explosive Bläsereinsätze und eine Sängerin, die vor Energie zu bersten scheint: Die Formation Robyn Bennett & Bang Bang ist ein Ausbund an musikalischer Energie, in der sich Jazz, Rock, Swing, Soul und Funk mischen. Robyn Bennett wuchs in Pennsylvania auf. Das Klavier hatte sie bereits in ihrer Kindheit entdeckt und sang als Schülerin in Chören und Jazz-Bands. Sie studierte Gesang, Tanz und Schauspiel am renommierten Vassar College sowie an der New York University. Erste Erfahrungen im Musical-Bereich gewann Bennett in Off-Broadway-Produktionen wie „West Side Story“, „Carousel“ und „South Pacific“. 2006 ging sie nach Paris, wo sie zwei Jahre lang erfolgreich im Musical „Cabaret“ an den legendären Folies Bergère in Paris auftrat. In ihrem 2016 erschienenen zweiten Album „The Song Is You“ werden erneut Rock, Swing, Funk und Soul mit jazzigen Arrangements vereint, wobei der Einfluss von Pop stärker hervorgehoben wird. Fazit: Musik voller Lebenslust und Individualität.
Robyn Bennett (Gesang) – Ben Vanhille (Posaune) – Max Mastella (Gitarre) – Gino Chantoiseau (Kontrabass) – David Pouradier Duteil (Schlagzeug) – Xavier Sibre (Tenor und Baritonsaxofon)