Sa
3
 
 
 
 

Movimentos Festwochen 2019

Tanzfestival vom 19. Juli bis 25. August

Die Autostadt veranstaltet vom 19. Juli bis 25. August 2019 die 17. Ausgabe der Movimentos Festwochen. Hierbei zeigen fünf internationale Tanzcompanies neun Choreografien, darunter eine Weltpremiere, eine Europapremiere sowie sechs Deutschlandpremieren. Außerdem darf sich das Publikum auf die jungen Tänzerinnen und Tänzer der Movimentos Akademie freuen, die insgesamt vier verschiedene Choreografien zeigen.

Im 17. Jahr ihres Bestehens finden die Movimentos Festwochen der Autostadt ihre neue tänzerische Heimat in „Hafen 1“. Anlass für den Neubau am Hafenbecken war die Umrüstung des Volkswagen Kraftwerks auf effiziente Gasturbinen. Mit der Eventlocation „Hafen 1“ schafft die Autostadt darüber hinaus ein neues unternehmerisches Standbein für ihr zukünftiges Konferenzmanagement. Erstmals wird „Hafen 1“ am 19. Juli für die Öffentlichkeit zugänglich, wenn die 17. Movimentos Festwochen mit einer Uraufführung des kanadischen Starchoreografen Édouard Lock eröffnen.

Vom 19. Juli bis 25. August gastieren fünf internationale Tanzcompanien bei den 17. Movimentos Festwochen: Mit der São Paulo Dance Company und der Deborah Colker Companhia de Dança sind 2019 zwei der bedeutendsten Tanzensembles aus Brasilien zu Gast. Les Ballet Jazz de Montréal präsentieren eine Hommage an den Musiker und Maler Leonard Cohen. Zum ersten Mal in Deutschland zu erleben ist die L.A. Dance Company mit drei Arbeiten von Benjamin Millepied. Eine internationale Kooperation ist das Stück „The Thread“, für das der britische Choreograf Russell Maliphant und der griechische Musiker und Oscarpreisträger Vangelis zusammengearbeitet haben. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer der Movimentos Akademie zeigen insgesamt vier Choreografien in der neuen Eventlocation „Hafen 1“. 

(Foto: Silvia Machado)